Tatze bike components und Green Bycicles stellen bei Crankworx gemeinsam aus

Mit ♥klopfen schreiten die Vorbereitungen zum Event des Jahres voran. Die grösste Party rund um die zwei Laufräder, welche Innsbruck je erlebt hat steigt in wenigen Tagen. Das Air + Style des Sommers gastiert auf den Flächen der Muttereralm.

Mittendrin darf sich das Team Tatze erstmals der Öffentlichkeit zeigen.

Mit Add Flat‘ s in vielen Farben und 2 Prototypen neuartiger Mtb Pedale wird die Expo nicht nur bunt sondern green. Mit Green Bycicles werden wir frische Couleur Akzente setzen.

C u there!

Alpinmesse statt Velotirol

Die Anfang April 2016 erstmals durchgeführte Fahrradmesse Velotirol wird 2017 keine Neuauflage mehr erleben. Dafür ist es jetzt zu spät. Die Velotirol hatte von 8.-10. April am Gelände der Olympiaworld zahlreiche Radinteressierte angelockt. Bekleidung, Fahrradreisen, Werkzeug, Zubehör, einfach alles rund um das Thema Rad wurde in der Olympiahalle geboten. Das Radland Tirol hatte ihre Plattform für Fachvorträge.
Alles anders 2017. Die Alpinmesse, bestens etabliert für Wintersport und alles rund um die Lawine, wird als Sommervariante das Thema Rad neu transportieren und neu interpretieren. Von 20.-21.05. wird Bikebergsteiger Harald Philipp als Testimonial vor Ort sein, ein Pumptrack und Bike Parcours runden das Thema nebst gezeigter Hardware rund ab. Hatte das Radland noch ihre Fahrradmesse Velotirol, wird die Alpinmesse Sommer zur Bikemesse 2.0. Die Bikecity kann so mit einer Messe rund um ihr Thema aufwarten.

10. internationaler Radgipfel

Zum 200. Mal jährt sich das Fahrrad und zum 10. Mal der Radgipfel. Der einzige Unterschied  zu den letzten 9 Austragungen ist die Ausrichtung außerhalb einer Hauptstadt, des jeweiligen Bundeslandes. Hiesiges wartet vom 18. bis 19. Mai mit der Stadt Wörgl auf. Wörgl selbst wiederum präsentiert sich als Energiemetropole.
Fachvorträge und Rahmenprogramm zum Thema Rad werden am Berger Areal dem internationalen Publikum angeboten.

Also auf, allez! – statt sich ins Gipfelbuch einzutragen, lieber zum Radgipfel!
Wenn möglich per Fahrrad, dann darf`s ein Eintrag ins Trainingsbuch sein.